11.04.2016
Mitarbeiterrabatte – steuerliche Behandlung ab 2016

Mitarbeiterrabatte sind geldwerte Vorteile (§ 15 Abs. 2 Z 3 lit. a EStG 1988) aus dem kostenlosen oder verbilligten Bezug von Waren oder Dienstleistungen, die der Arbeitgeber oder ein mit dem Arbeitgeber verbundenes Konzernunternehmen im allgemeinen Gesch... [mehr]
 
 
 
11.04.2016
PKW-Sachbezug ab 2016

Im Rahmen der Steuerreform 2015/2016 wurde der Sachbezug für Pkw ab 01.01.2016 in § 4 der Sachbezugswerteverordnung neu geregelt....
[mehr]
 
 
 
11.04.2016
Steuersplitter

Die gegenüber einer Baufirma entfaltete Tätigkeit des Abdichtens von Verglasungen mit Silikon uÄ kann im Rahmen eines freien Dienstvertrages ausgeübt werden und begründet damit Unternehmereigenschaften iSd UStG.... [mehr]
 
 
 
11.04.2016
Wichtige Zinssätze ab 2016

Wichtige Zinssätze ab 01.01.2016:... [mehr]
 
 
 
11.04.2016
Registrierkassenpflicht ist nicht verfassungswidrig

Der VfGH beurteilt die Registrierkassenpflicht als nicht verfassungswidrig. Sie ist nach Ansicht des Höchstgerichts geeignet, Manipulationsmöglichkeiten zu reduzieren und Steuerhinterziehung zu vermeiden und liegt damit im öffentlichen Interesse. Sie bewi... [mehr]
 
 
 
09.12.2015
Registrierkassenpflicht ab 01.01.2016

Die in der Steuerreform 2016 hochgepriesenen Entlastungen sollen nach Wunsch des Gesetzgebers primär durch Maßnahmen der Betrugsbekämpfung gegenfinanziert werden. Bereits fixiert wurden dabei unter anderem die Implementierung eines Kontenregisters sowie d... [mehr]
 
 
 
09.12.2015
Gewinnausschüttung noch heuer

Ab 1. Jänner 2016 erhöht sich die Kapitalertragssteuer von 25 auf 27,5 Prozent. Und dies nicht nur auf Wertpapierzinsen und Aktiendividenden, sondern auch bei Gewinnausschüttungen einer GmbH oder bei Zuwendungen aus Privatstiftungen. Sollten Sie derartige... [mehr]
 
 
 
09.12.2015
Abgabenänderungsgesetz 2015 revidiert Verschärfung bei Einlagenrückzahlung

Der in § 4 Abs. 12 EStG idF Steuerreformgesetz (StRefG) 2015/2106 vorgesehene Vorrang der Gewinnausschüttung soll aufgegeben und die vorige Rechtslage weitgehend wiederhergestellt werden: Damit soll es wieder ein – nunmehr gesetzlich verankertes – Wahlrec... [mehr]
 
 
 
09.12.2015
AÄG 2015: Einkünftezurechnung bei Zwischenschaltung einer GmbH

Die bisherige Verwaltungspraxis soll nunmehr ausdrücklich festgeschrieben werden: Bei bestimmten taxativ umschriebenen höchstpersönlichen Tätigkeiten sollen – trotz Zwischenschaltung einer Kapitalgesellschaft – die erzielten Einkünfte grundsätzlich unmitt... [mehr]
 
 
 
09.12.2015
Voraussichtliche SV-Werte 2016

Die wichtigsten veränderlichen Werte gem. ASVG werden für das Jahr 2016 voraussichtlich betragen:... [mehr]
 
 
 
09.12.2015
Unterhaltsabsetzbetrag - Regelbedarfsätze für 2016

In Fällen, in denen eine behördliche Festsetzung der Unterhaltsleistungen nicht vorliegt, sind die Regelbedarfsätze anzuwenden. Die monatlichen Regelbedarfsätze werden jährlich per 1. Juli angepasst.... [mehr]
 
 
 
09.12.2015
Wichtig noch vor Jahresende: Nutzen Sie den Gewinnfreibetrag 2015

Jeder natürlichen Person steht unabhängig vom Verfahren der Gewinnermittlung ein Freibetrag von bis zu 13 Prozent des Gewinnes zu. Die Bemessungsgrundlage für den Gewinnfreibetrag (GFB) beträgt für die ersten 175.000 Euro 13 Prozent, für die nächsten 175.... [mehr]
 
 
 
21.09.2015
Unentgeltliche Übertragung von Grundstücken: Berechnungsgrundlagen und Beispiele

Die vom Gesetzgeber beschlossenen Veränderungen im Bereich der Grunderwerbsteuer können für den Laien als durchaus komplex bezeichnet werden. So dient als Basis für die Berechnung der Grunderwerbssteuer bei unentgeltlichen Übertragungen künftig der Grunds... [mehr]
 
 
 
25.08.2015
Hervorragende Leistung beim Rieder Stadtlauf

Das Team der Gittmaier Wirtschaftsprüfung + Steuerberatung GmbH hat auch beim Rieder Stadtlauf eine besondere Leistungsfähigkeit bewiesen. . ...
[mehr]
 
 
 
21.05.2015
Österreichs Unternehmen brauchen Risikokapital Kreditklemme verhindert Wachstum und Innovation

Die restriktive Vergabe von Bankkrediten und der schwierige Zugang zu Risikokapital sorgen bei Österreichs Unternehmen zusehends für Wettbewerbsnachteile. ... [mehr]
 
 
 
21.05.2015
Mitarbeit von Familienmitgliedern im Unternehmen Nur unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich nutzbar

Die Beschäftigung von Familienmitgliedern im Unternehmen wird oftmals von den Finanzbehörden steuerlich nicht anerkannt.... [mehr]
 
 
 
21.05.2015
Forschungsprämie für innovative Unternehmen Steuerliche Begünstigung für Pilotanlagen und Prototypen möglich

Die beschlossene Steuerreform sieht für 2016 die Erhöhung der Forschungsprämie von derzeit 10 auf 12 Prozent vor.... [mehr]
 
 
 
18.03.2015
Ministerratsvortrag zur Steuerreform 2015/2016

Der Gesetzesentwurf des BMF zur Steuerreform soll Anfang Mai 2015 mit einer mehrwöchigen Begutachtungsfrist vorliegen. Die Regierungsvorlage zur Steuerreform muss bis 16. Juni 2015 beschlossen werden, um noch den parlamentarischen Gesetzwerdungsprozess vo... [mehr]
 
 
 
06.03.2015
Managergehälter – die „versteckte“ Vermögenssteuer?

Entgegen allen Erwartungen hat der Verwaltungsgerichtshof entschieden, dass die auf 500.000 Euro beschränkte Abzugsfähigkeit von Managementgehältern nicht verfassungswidrig sei. ...
[mehr]
 
 
 
06.03.2015
Haftungsrisiken für GmbH-Geschäftsführer Wann muss ao. Generalversammlung einberufen werden

...
[mehr]
 
 
 
06.03.2015
Steuerbegünstigte Gewinne - Lockerung der Entnahmebeschränkungen

Unternehmer, die zwischen 2004 und 2009 die steuerliche Begünstigung des nicht entnommenen Gewinnes nutzten (Hälftesteuersatz), unterliegen ungeachtet des Auslaufens dieser Steuerbegünstigung im Jahr 2009 einer siebenjährigen Entnahmebeschränkung. ...
[mehr]
 
 
 
05.03.2015
Ist die Immobilienertragsteuer verfassungswidrig?

Seit März 2012 ist die Besteuerung von Grundstücken völlig neu geregelt. Bis zu dieser Änderung waren Erträge aus der Veräußerung von Grundstücken steuerfrei, sofern diese außerhalb der Spekulationsfrist von zehn Jahren veräußert wurden. ... [mehr]
 
 
 
05.03.2015
Fremdwährungskredite: Kursverluste bei Grundstücksveräußerung nicht abzugsfähig

Kursverluste wie auch Kursgewinne sind nach der Rechtsprechung des VwGH Ergebnis einer Marktentwicklung, die keinen unmittelbaren Bezug zu den Einkünften aus dem fremdfinanzierten Wirtschaftsgut (z.B. Vermietungsobjekt) aufweist.... [mehr]
 
 
 
05.03.2015
Vereinfachungen bei der Auftraggeberhaftung seit 1.1.2015

Um den Sozialbetrug in der Baubranche zu minimieren, wurde bereits mit 1.9.2009 eine 20%ige Sonderhaftung des auftraggebenden Unternehmens für Sozialversicherungsbeiträge und Umlagen, die das beauftragte Unternehmen abzuführen hat, eingeführt. Mit den Bet... [mehr]
 
 
 
05.03.2015
Verschärfung bei Lohn- und Sozialdumping seit 1.1.2015

Bereits seit 2011 drohen, wenn der auf Grund von Gesetz, Verordnung oder Kollektivvertrag zustehende Grundlohn unterschritten wird, für den Arbeitgeber hohe Strafen nach dem Lohn- und Sozialdumping Bekämpfungsgesetz.... [mehr]
 
 
 
05.03.2015
GmbH: Drittanstellung eines Geschäftsführers ist steuerlich anzuerkennen

Nach neuerer Ansicht des VwGH kann ein Geschäftsführer von der Gesellschaft, aber auch von einem Dritten angestellt werden. Demnach ist eine Trennung der organschaftlichen Funktion der Geschäftsführung von der Anstellung des Geschäftsführers und der Entlo... [mehr]
 
 
 
05.03.2015
Vermietung: Ab wann ist von Liebhaberei auszugehen?

Für Vermietungstätigkeiten mit Anlaufverlusten wird immer wieder die Frage der Liebhaberei-betrachtung in den Raum gestellt. Von Liebhaberei ist auszugehen, wenn aus dem einzelnen Mietobjekt nicht innerhalb eines angemessenen Kalkulationszeitraumes ein Ge... [mehr]
 
 
 
05.03.2015
Aufbewahrungspflicht für Bücher und Aufzeichnungen

Die siebenjährige Aufbewahrungspflicht für Bücher, Aufzeichnungen, Belege und Geschäftspapiere endete für die Unterlagen des Jahres 2007 grundsätzlich am 31.12.2014. Erweiterte Aufbewahrungsfristen sind in folgenden Fällen zu beachten, und zwar... [mehr]
 
 
 
05.03.2015
Lohnverrechnung: Erhöhung der Sachbezugsbewertung für Wohnraum ab 2015

Durch Kundmachung des Bundesministers für Justiz wurden die neuen Richtwerte nach dem Richtwertgesetz, die mietrechtlich ab 1. 4. 2014 gelten, geändert. ... [mehr]
 
 
 
05.03.2015
Reparatur der GmbH „light“ auf dem Prüfstand des VfGH

Der OGH hegt verfassungsrechtliche Bedenken gegen die mit dem AbgÄG 2014 eingeleitete Reparatur der GmbH „light“. Nach Auffassung des OGH sind GmbHs, die ein Stammkapital von EUR 35.000 aufweisen, benachteiligt, da sie weder das Kapital herabsetzen noch d... [mehr]
 
 
 
05.03.2015
Sozialversicherung: Die neuen Grenzbeträge im Jahr 2015

Eine Tabelle... [mehr]
 
 
 
16.01.2015
VfGH: Ausschluss der NoVA-Rückvergütung für Private verfassungswidrig

Der VfGH hat jene Bestimmung in § 12a NoVAG, die eine Rückvergütung der Normverbrauchsabgabe bei KfZ-Verkauf ins Ausland für Privatpersonen und für Unternehmer, die das Fahrzeug nicht überwiegend für betriebliche Zwecke genutzt haben, ausschließt, als ver... [mehr]
 
 
 
16.01.2015
VfGH: beschränkte Abzugsfähigkeit von Managergehälter nicht verfassungswidrig

Der VfGH hat entschieden, dass die mit AbgÄG 2014 eingeführte, auf EUR 500.000 beschränkte Abzugsfähigkeit von Managergehältern nicht verfassungswidrig ist. Die angefochtenen Bestimmungen sind nicht unsachlich und liegen innerhalb des rechtspolitischen Ge...
[mehr]